Das Kollektiv

Wer sind wir?

Wir sind ein buntes Kollektiv aus der Region Thun, welches das selbstverwaltete, unkommerzielle und alternative Kulturzentrum AKuT betreibt. Unsere Motivation ist es, selber aktiv zu werden, Kultur in die eigene Hand zu nehmen und eine alternative zum konsumorientierten und kommerziellen Angebot zu gestalten. Denn: Wir mögen Freiraum.
Mit diesem Grundgedanken ist das AKuT entstanden. Seit der Eröffnung Ende 2013 hat eine Vielzahl von Personen Zugang zum Projekt und ins Kollektiv gefunden – sei das in Form, einzelne Schichten zu übernehmen, Veranstaltungen (mit) zu organisieren, in Strukturgruppen mitzuarbeiten oder einzelne kleine Projekte zu planen und durchzuführen.

Der Träger des AKuTs ist der Verein „Freund*innen des Freiraums“. Er besteht aus Aktivmitgliedern – alle Personen,  welche sich aktiv im AKuT engagieren – und aus Passivmitgliedern, welche zwar für den Verein sympathisieren, sich aber nicht aktiv beteiligen möchten. Der Verein steht allen Interessierten offen, welche die Grundsätze des Vereins akzeptieren und unterstützen.

Wer sind wir wirklich?

Diese Angaben sind alle ohne Gewähr und leider noch unvollständig.. :)

Beruf: Soz Päd, Lehrerin, Lehrer, Stromer, Studentin, Student (man glaubt es kaum!!), WeltenbummlerIn, Künstlerin, BetreuerIn, Soziale Arbeit … und noch vieles mehr!

Grösse: ca. 29.92 m
Gewicht: 684 und 709 kg  (variiert je nach Tageszeit und Laune, 8 Kg mehr als früher!!!)
Alter: ca. 238 Jahre
Haarfarbe: dunkelblond, braunblond, braunblond, dunkelbraun, blond, Braunö, Braun,  dunkelbraun, blond, grün, blau, orange, rot, türkis oder blau (je nach Jahreszeit und Laune), Braun-Blond, Braun , Braun, eher hell, braun-gold-rötlich
Augenfarbe: braun (oder eher braungrün?), blau, braun,  braungrün, braun, Blau, Blau-Grau, Hellbraun, Bunt statt Braun!, Das sehe ich leider nicht – Blau, Grau, Grün, Braun?!?, braungrün, braun

Lieblings Essen: Spaghetti mit Bärlauchpesto, dazu ein guter Wein und zum Dessert Panna Cotta mit warmen Himbeeren. Fast alles ausser Oliven, Meerretich und Fisch. Randensalat, Linsencurry mit Reis, Mangocreme, spiegelei J nee ehm.. salatsauce! (mit essig), falafel, das wo ufe Täller chunnt, Gemüselasagne, Tuttifrutti, Müesli, Schokopudding, Wakelpudding, Fajitas, was grad so umeligt, Sellerie-Piccata, am Sonntag grosses Hobbit-Frühstück, Gemüse Fondue Chinoise, Mag ziemlich Vieles gerne (am liebsten selbstgemachten Flammkuchen) – Vorbehalt bei: Rööselichööl, Omelette mit Nutella, Nudle, alles mit Kartoffeln und Kürbis

Lieblings Getränk: Bier, Iced Espresso, Cider, Holundersirup mit Chrüseliwasser, Maaate ftw! ,Bier, Choco-Drink, Wasser und Wein, Kaffe, Bier, Wein und Wasser

Lieblings Musik: Goa, 80/90 Hits, Nena J, Electroswing, querbeet,

Lieblings Band: Die Ärzte , Chaoze one, Frittenbude, Fall of Efrafa, Minor Threat, Tragedy, BxN, KRS-One , Zounds, Laurel Aitken und viele viele mehr

Lieblings Film:  Forrest Gump, La vita e bella, Vincent will Meer, Robin Hood, La haine, Pünktchen und Anton

Sonstiges: Bartträger, Kontaktlinsenträgerin, Brillenträger, Modebanause, Langhaar, Parteilos, Mag keine Steckbriefe, Bärlauchfan, WG-Bewohner, Brillenlos, Körper us Stau, Ich bin fresch, Esse gerne, Ganz und gar nicht verpeilt, NIEMALS!, Ham, ham: Lasst uns Essen – Prost!, Chappe und Haustuechträgerin, gnue Rüebli gässe, drum ke Brüuä. Naguchätscherin

Hobbys: Outdoor, klettern, nacktbaden, biwakieren, reisen, Musik machen, Nebelspaziergänge und Sonnenbäder, Party, lesen, lachen, diskutieren, geheime Revolution planen und Zug fahren, wandern sowie die Natur geniessen. Tanzen und Theater spielen, im Sommer im Thunersee baden, ich versuch zu leben, Pfadi, es mit Freund*innen hängen, chillen, Filme schauen, zeichnen, malen und kreativ sein, Wasseraktivitäten, Schneeakktivitäten, wandern, habe mal Fussball gespielt, in der Natur rumstreunern und rumgucken, Wakelpudding wakelen, Spielnachmittage, wandern, reisen, biwakieren, plaudern, tanzen, Freunde, manchmal joggen ;-) ,Musik hören, versuchen zu schongulieren, lesen, wäuebrättle, mit Kumpels vom “SWÄG” treiben lassen, ziellos im Wald umherirren, Konzerte, biwakieren, Spiele spielen, mit Freunden unterwegs sein und und und… Hesch keni Hobbies, man!?

Mein bester Anmachspruch:
Hei du, willsch en malibu? Du kribelisch wi Cola im Buch :) uuuuntopbar

Hei sorry du hesch da öppis im Ohr, darfiders usegrüble? ;-)

Dini Ougefarb passt zu mire Bettwösch!

Was ich immer schon mal erleben wollte: Ferien in Malle, Thun und eine Welt ohne Armee (dafür ganz viele leere Häuser), nackt in der Aare baden, Canyoning, La Revolution, Freier Fall, mal ein wenig weiter reisen, genug Zeit haben.

Mein erster Kuss: bei Wahrheit oder Risiko,

Mag ich nicht: Thun ohne alternative/selbstverwaltete/autonome/solidarische Kultur-, Sozial- und Politzentren, Homophobe, rassistische, sexistische, verschlossene Stammtischpatrionten, Liiiiri- und Wauschtisieche, frieren, Lügner, Abfall in der Natur , schubladisierende Aussagen, Homophobe, Sexisten, Rassisten, Umweltverschmutzung, AKWs, Lernen für den Gymer, Spinat, Besserwisser, Apathie, Pessimismus

Mag ich: Diskutieren, Sonne geniessen, alternative/selbstverwaltete/autonome/solidarische Kultur-, Sozial- und Politzentren, Sonne, Konzerte, offene Menschen, Sommer und Frühling, gute Musik, Ferien-Frühstück früh Morgens wenns  noch nicht so heiss ist, auf meinem Balkon, Aare, Natur, Liebe Leute, Pönk, Straciatella-Glace, Barfusslaufen, Freiraum!

Was mich abtörnt: Nasepögeässer, wo no behoupte es sigi fein! aah die lüge ….

Was mich antörnt: Blaui Chleidr u Salsa hui

Was es sonst noch zu sagen gibt: No meh? Verdammt! Ehm – ja. Ciao!