PROGRAMM

DIY for ever

Termin Informationen:

  • Fr
    31
    Jan
    2020

    QUE(E)R- SPOKENWORD - SASCHA RIJKEBOER

    20:00AKuT Stube

    Sascha hiess nicht immer Sascha. Aber jetzt heisst Sascha so.
    Sascha trinkt gerne Bier und Wein. Essen ist eher anstrengend, weil
    mit Aufwand verbunden. Sascha macht Comics mit Tjuv, das ist Saschas
    Kaninchen – Es sind Fotostories, auf die Dialoge projiziert werden.
    Saschas Kaninchen "Tjuv" hat inhaltlich, anekdotisch oder sonstwie immer
    etwas an Sascha oder Saschas Texten auszusetzen und fungiert als humoristische Auflockerung zwischen den kompromisslos gesellschaftskritischen Texten, da diese sich mit Diskriminierungsformen und Lebensrealitäten auseinandersetzen, die der Normbevölkerung bis hin zu gänzlich unbekannt sind. Sascha identifiziert sich als non-binäre trans Person. Sascha wird im Alltag jedoch meist als Frau gelesen und ist in diesem Sinne sowohl von strukturellem Sexismus, als auch von Transphobie betroffen. 
    
    Sascha hat in der Gesellschaft nicht selten die Rolle des Feminist-Killjoy inne. Sascha liest vor allem autobiographische Texte, die sich mit Fragen zu Sinn, Sein und Sollen auseinandersetzen. Dabei sind die Themen Trans und Feminismus von zentraler Bedeutung.
    
    Türöffnung 20:00 Uhr Beginn Lesung: 21:00 Uhr
    Dauer: ca. 1h15 Min. – ohne Pause. 
    
    Die Veranstaltung ist offen für alle.  Wir wünschen uns eine achtsame und diskriminierungsfreie Stimmung, damit sich alle wohlfühlen können. Merci!